Der Harz – Warum sich ein Urlaub dort lohnt!

Der Harz – Warum sich ein Urlaub dort lohnt!

Der Harz ist einfach viel zu schön und hat viel zu viel Potenzial, um nicht gewürdigt zu werden. Betrachtet man die vielfältigen Gegenden, nicht nur in Niedersachsen, haben alle so ihren speziellen Reiz. Ob Alpen oder Ostsee – beides ist schon irgendwie schön. Was aber am Ende persönlich am meisten begeistert, sind Regionen, die durch Vielfältigkeit und Naturnähe überzeugen. Und das, was man im Harz alles so machen kann, ist möglicherweise recht überraschend: Im Winter gibt es großartige Loipen und Abfahrten für Skibegeisterte, im Sommer warten Waldseebäder und Teiche. Das Freizeit- und Sportangebot ist riesig. Abgelegen ist der Harz zudem keineswegs, erreicht man Städte wie etwa Braunschweig, Hannover oder Göttingen in wirklich kurzer Zeit.

Schöne Morgenstimmung mit Sonne in einem Oberharzer Wald.
Ohne Frage: Der Harz ist ein Wanderparadies mit unzähligen Wäldern, Teichen und geschichtsträchtigen Orten. Wer Ruhe sucht, ist im Harz absolut richtig!

Schöne Architektur & faszinierende Natur

Hinzu kommt die relative Ursprünglichkeit und Freiheit, wie man sie nur noch an wenigen Orten in Deutschland erleben kann. Von Verstädterung und Neubauhöllen wie auch Bausünden der Nachkriegszeit, die vielerorts die Innenstädte dominieren, ist der Harz weit entfernt. Fachwerk- und Holzhäuser, umrahmt von schöner Natur, sind ansprechender fürs Auge als grauer Beton. Ein Starbucks nach dem anderen, die ewig gleichen Bekleidungsketten in den Städten können mich auf Dauer nicht erfreuen und vor allem nicht begeistern. Wenn ich weiß, dass ich das gleiche Sortiment und die gleichen Getränke in jeder x-beliebigen Stadt bekomme – warum fahre ich dann noch dorthin? Im Zuge der stetig explodierenden Immobilienpreise sind originelle und kleinere Läden oder Gastronomen in vielen Städten völlig chancenlos. Der Run auf die Großstädte hat des Weiteren oft zur Folge, dass man überall anstehen oder lange warten muss. Was nützt es also, die Annehmlichkeiten wie kulturelle Angebote und gehobene Gastronomie in Großstadt vor der Nase zu haben, wenn die Nachteile so offensichtlich sind? Nach Feierabend noch lange im Stau stehen muss nicht sein, wenn woanders abends direkt die beleuchteten Skipisten und die Nadelwälder warten.

Vielfalt & Lebensqualität im Harz

Eine Wegeschild in Torfhaus, welches für einen tollen Blick auf den Brocken im Oberharz bekannt ist.
In welche Richtung soll es gehen? Die Vielfalt des Harzes macht diesen zu einer optimalen Urlaubsregion. Sport und Entspannung wechseln sich ebenso ab, wie Winter und Sommer. Für jeden ist im Harz etwas dabei.

Dem Harz fehlt die gewollte, sehr einheitliche Coolness, die viele urbane Gegenden prägen. Harz heißt vielerorts Zeitreise und Vergangenheit, momentan jedoch teilweise ebenfalls Generationenwechsel und Neustart. Für so ziemlich jede Altersklasse wird etwas geboten. Haustierhaltung gestaltet sich gleichfalls angenehmer, ist das Territorium weniger begrenzt und sind doch nicht so viele Hunde pro Fläche anzutreffen. Fühlen sich die Tiere wohl, sind auch die Besitzer glücklich. Rennen und schnüffeln im Wald ist doch etwas anderes als die verzweifelte Suche nach Freiflächen in der Stadt. Letzteres hat den Nachteil, dass zu den beliebtesten Zeiten alle anderen ebenfalls zu den einschlägigen Ecken möchten – volle Bahnen, Stau oder Parkplatzkurverei inklusive. Im Harz kann man anderen Urlaubern und Hunden ausweichen, wenn man Ruhe und Stille sucht, ebenso gibt es in den größeren Städten am Harzrand ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten – dank einer Geschäftslandschaft, die ein wenig individueller ist als in der typischen Großstadt.

Es gibt Urlaubsregionen, die man nach einem Besuch kennt und so schnell nicht wieder hin möchte. Und es gibt Orte, die zu jeder Jahreszeit etwas bieten und bei denen man das Gefühl hat, noch längst nicht alles gesehen zu haben. Sieht man über die paar kleinen Eigenheiten hinweg, besticht der Harz durch seine Unverfälschtheit, seine naturräumlichen Gegebenheiten sowie durch den hohen Freizeitwert für alle, die gerne draußen sind.

(Visited 211 times, 1 visits today)

About Author

client-photo-1
Lisa
<p>Harz- und naturbegeistert, Faible für Fotografie im Allgemeinen und Vintage-Linsen im Speziellen. Hunde ♥ Bäume ♥ Wälder ♥ Wiesen ♥ Teiche ♥ Natur</p>

Comments

12. Februar 2016
Hallo Lisa, mit Deinem Plädoyer für den Harz sprichst Du mir aus der Seele. Aus genau diesen Gründen (und noch einigen mehr) fahre ich zum Urlaub am liebsten in den Harz. Ein paar Bausünden aus den 60er oder 70er Jahren gibt es da allerdings auch! Zum Beispiel den Ferienpark am Glockenberg in Altenau. Damals war es wohl ein Trend, "verwöhnten" Großstädtern auch im Harzurlaub die "Annehmlichkeiten" der Großstadt bieten zu wollen. Zum Glück hat sich der Trend nicht durchgesetzt.
12. Februar 2016
Hallo Torsten, danke fürs Vorbeischauen! Ja, irgendwie fährt man nicht nur einmal in den Harz - das sagen erstaunlich viele Urlauber, zu denen auch vermehrt jüngere Leute gehören. Ohjee, der Ferienpark in Altenau, ein Klassiker!;) Zum Glück hat sich diese Bauart hier wirklich nicht durchgesetzt, zumal diese Betonburgen nach nur wenigen Jahren sehr unansehnlich werden. Hab noch Bücher zu historischen Baustilen und Bauweisen im Harz, krame das demnächst mal heraus.

Schreibe einen Kommentar

error: Bitte nicht kopieren!