Kuttelbacher Teich – Das Hahnenkleer „Freibad“

Bild des Oberharzer Waldseebads Kuttelbacher Teich bei Hahnenklee-Bockswiese.
Im Sommer verwandelt sich der Kuttelbacher Teich zu einem Oberharzer Waldseebad. Schwimmen in einer solchen tollen Atmosphäre passt zu jedem Urlaub im Oberharz.

Ohne Frage sind Teiche charakteristisch für den Oberharzer Kurort Hahnenklee-Bockswiese. Dort findet man Teiche und komplexe Wassersysteme, die typisch für das Oberharzer Wasserregal sind. Einer der bekanntesten Teiche im Umfeld ist eindeutig der Kranicher Teich (auch Kranichsee genannt) in Hahnenklee. In unmittelbarer Umgebung finden sich die bekannten Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten. Kein Wunder also, dass auf nahezu jeder Postkarte von Hahnenklee der Kranicher Teich und sein kleiner Bruder, der Kleine Kranicher Teich, abgebildet sind.
Was nur wenige vor einem Urlaub in Hahnenklee wissen, ist, dass der Kranicher Teich direkt über einen kleinen Bach mit einem weiteren, tiefer gelegenen und durch ein Stück Wald verdeckten Teich verbunden ist: Dem Kuttelbacher Teich. Leicht von Hahnenklee und Bockswiese aus erreichbar und direkt an der L516 Richtung Lautenthal gelegen, ist der Kuttelbacher Teich ein Besuch wert!

Im Sommer wird der Kuttelbacher Teich zum Waldseebad!

Das besondere am Kuttelbacher Teich ist die Tatsache, dass dieser als Freibad genutzt wird und inmitten eines – nicht nur bei Wanderern beliebten – Waldgebietes liegt. Dieses Waldseebad ist vor allem aufgrund des tollen Panoramas sehr schön, gleichzeitig ist auch die gute Wasserqualität zu nennen. Diese wurde zuletzt vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt als „ausgezeichnet“ eingestuft und erhielt 3 von 3 möglichen Sternen.
Die gute Wasserqualität des Kuttelbacher Teiches merkt man als Schwimmer sofort. An den Ufern des Kuttelbacher Teiches befindet sich darüber hinaus eine große Liegewiese mit Grillplatz. Neben dem normalen Einstieg kann man auch die Einstiegsleiter am Steg des Kuttelbacher Teiches wählen. Wer einfach nur entspannen oder sich sonnen möchte, findet auf der Wiese genügend Liegemöglichkeiten. Für Speisen und kalte Getränke ist durch das Café „Seeperle“, gesorgt. Die Möglichkeit, Tret- und Ruderboote sowie Paddelboote auszuleihen und alle Ecken des Kuttelbacher Teiches kennenlernen, lockt Besucher an, die mehr als nur Schwimmen möchten. Kinder werden sich ebenfalls über den Spielplatz freuen. Während der Sommersaison gilt eine tägliche Öffnungszeit von 10:00 Uhr – 18:00 Uhr.

Schwimmen im Kuttelbacher Teich bei Hahnenklee-Bockswiese

Bild des Zuflusses zum Kuttelbacher Teich Waldseebad bei Hahnenklee.
Der Kuttelbacher Teich wird vom Kranichsee in Hahnenklee über einen kleinen Graben mit frischen Wasser gespeist. In einem Oberharzer Waldseebad zu schwimmen, ist insbesondere im Hochsommer ein angenehmes Erlebnis.

Als Teil des Oberharzer Wasserregals verbindet der Kuttelbacher Teich heute Bergbaugeschichte und Freizeit. Man schwimmt wie selbstverständlich in einem künstlich erschaffenen See, der mehr als 340 Jahre alt ist und dem Bergbau in der Region über viele Jahre hinweg wertvolle Dienste gleistet hat. Das ist Oberharz pur!

8 Hinweise zum Kuttelbacher Teich:

  1. Zu einem ausgeklügelten Wasserwirtschaftssystem gehörend, wurde der Kuttelbacher Teich im Jahr 1674 errichtet.
  2. Der Kuttelbacher Teich ist bis zu 13 m tief und fasst mehr als 160.000 m3 Wasser – er ist also größer als beide Kranicher Teiche zusammen.
  3. In seinen Ausmaßen ist der Kuttelbacher Teich ca. 400 m lang und in etwa 100 m breit – genug Platz zum Schwimmen und Tretboot fahren ist auf jeden Fall vorhanden.
  4. Das Waldseebad ist schnell und leicht zu Fuß – sowohl aus Hahnenklee als auch aus Bockswiese – zu erreichen.
  5. Das Parken mit dem eigenen Auto ist am Kuttelbacher Teich möglich, zudem gibt es eine Bushalte Stelle der Linie 832.
  6. Im Waldseebad Kuttelbacher Teich gibt es eine Umkleide sowie eine Badeaufsicht.
  7. Geöffnet hat das Waldseebad nur bei „schönem Wetter“.
  8. Die Eintrittspreise betragen € 2,50 für Erwachsene und € 1,50 für Kinder (6 Jahre +) – mit der Kurkarte gibt es Ermäßigungen.

Wenn man auf der Suche nach einer größeren Bademöglichkeit ist, bieten sich die großen Talsperren des Harzes, beispielsweise die Okertalsperre oder die Innerstetalsperre, als Ausflugsziel an. Dort kann man ebenfalls Schwimmen, jedoch ist das Wasser dort mit Sicherheit ein wenig kälter als im Kuttelbacher Teich.
Als nahe gelegene Alternative zum Schwimmen in Hahnenklee-Bockswiese kommt der Obere Grumbacher Teich bei Kreuzeck mit dem am Ufer befindlichen Campingplatz in Frage. Ein weiteres Waldseebad gibt es in Clausthal-Zellerfeld in nur 11 km Entfernung.
In Hahnenklee gibt es ebenfalls Schwimmmöglichkeiten während der Winterzeit und in harztypisch kühlen und regnerischen Sommern: Das Hallenbad im Carea Residenz Hotel Harzhöhe (Hahnenklee) sowie ein Schwimmbad mit Gegenstromanlage im Hotel Niedersachsen (Bockswiese). Saunen stehen dort ebenfalls zur Verfügung.