Wildemann: Benannt nach einer Bergmannssage!

Wildemann liegt im Innerstetal und hat viele Sehenswürdigkeiten für einen Harzurlaub zu bieten.
Herzlich Willkommen in Wildemann, einer der sieben Oberharzer Bergstädte. Aufgrund der Lage inmitten des Innertste- und Spiegeltals ist Wildemann von einer atemberaubenden Natur umgeben und hat zugleich viele Sehenswürdigkeiten für den Harzurlauber. Offziell gehört Wildemann zu der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld.

Wenn man als Urlauber den Namen Wildemann hört, denkt man direkt an eine Sagengestalt. Dies ist nicht verkehrt, denn die alte Bergstadt Wildemann fand ihren Namen tatsächlich aufgrund einer Sage – und zwar einer, die von Bergleuten geschaffen wurde. War der Oberharz einst eines der größten Bergbaugebiete in Deutschland, so wurden im 16. Jahrhundert viele Bergmannssiedlungen gegründet, die später zu Bergstädten erhoben wurden. Damit gingen die sogenannten Bergfreiheiten einher, die den Bergbau in der Region fördern sollten. Noch heute spürt man diesen alten Flair von den längst vergangenen Tagen des Bergbaus in Wildemann. Seit den 1920ern wird wird zwar kein Bergbau mehr betrieben, doch blickt Wildemann mittlerweile auf eine lange Tradition als bekannte Urlaubsregion – insbesondere als ehemaliger Kneipp- und Luftkurort – inmitten der typischen Oberharzer Landschaft zurück. Warum Wildemann ein Besuch wert ist, das erfahrt ihr in diesem Artikel!

Die Lage von Wildemann: „Klein-Tirol im Oberharz“.

Wildemann, auf einer Höhe von fast 400 m ü. N. N. gelegen, befindet sich im schönen Innerstetal und erstreckt sich bis in das Spiegeltal mit dem Spiegeltalgraben (siehe Oberharzer Wasserregal) hinein. Die kleine Stadt mit weniger als 1.000 Einwohnern ist recht lang gezogen, da das Innerstetal nur wenig Platz zur Verfügung stellt. Dennoch ist Wildemann, ebenso wie Lautenthal, ein guter Standort, um das Innerstetal zu erkunden: Ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Die Trasse der ehemaligen Innerstetalbahn, die von Langelsheim bis nach Altenau fuhr, wurde zum Fußgänger- und Wanderweg ausgebaut, sodass man auch mit normalen Fahrrädern – es müssen nicht wie andernorts im Harz geländegängige Mountainbikes sein – schöne Ausflüge machen kann. Aufgrund seiner Lage im Tal und den umliegenden Bergen bezeichnet sich Wildemann selbst als Klein-Tirol im Oberharz, was der tollen Landschaft im Tal voll gerecht wird und mit Sicherheit dem Tourismusmarketing zugute kommt.

Wildemann das Klein-Tirol im Oberharz.
Aufgrund der umgebenden Landschaft wird Wildemann auch als „Klein-Tirol“ bezeichnet. Gerade bei Sonnenschein wird die Bergstadt diesem Namen voll gerecht.

Berge bei Wildemann:

  • Badstubenberg (ca. 556 m)
  • Gallenberg (ca. 460 m)
  • Hüttenberg (ca. 515 m)
Berge im Harz

Die Sage vom Wilden Mann: Als der Harz Neuland war

Der Harz, und insbesondere der Oberharz, waren nicht immer besiedelt, sodass es im Zuge der Wiederaufnahme des Bergbaus im 16. Jahrhundert zur Neugründung von Siedlungen bzw. kleinen Städten kam. Wildemann ist eine solche Siedlung, die 1529 von Bergleuten aus dem Erzgebirge gegründet worden ist (siehe Bergbau im Harz). Diese Bergleute waren durch Herzog Heinrich II. (Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel und Herzog von Braunschweig-Lüneburg) angeworben worden, um mit ihren Kenntnissen den Erzbergbau im Harz aufzunehmen. Die Sage vom Wilden Mann besagt, dass die Vorhut der Bergleute in dem rauen Gelände des Innerstetals einen Wilden Mann mit großem Bart und spärlicher Bekleidung erblickten, der mit einer ebenfalls verwilderten Frau zusammenlebte. Dort wo sich dieser Wilde Mann aufhielt, sollen sich die reichsten Erzvorkommen befunden haben. Man wollte ihn einfangen, was erst mit Waffengewalt in Form von Pfeilbeschuss möglich war. Der Wilde Mann sprach in der Gefangenschaft jedoch kein Wort und widersetzte sich jeglicher Arbeit. Sein Interesse galt einzig dem Erz im Innerstetal. Als man ihn dem Herzog vorführen wollte, starb er unerwartet an den Folgen einer Pfeilverletzung, die er sich bei der Gefangennahme zugezogen hatte.
An der Stelle, an der man den Wilden Mann zuvor gefangen genommen hatte, wurde die Stadt Wildemann gegründet. Die Sage äußert sich hingegen nicht zu dem Verbleib seiner Frau. Um die Sage einordnen zu können, muss man verstehen, dass der Harz als Gebirge im 16. Jahrhundert sehr unwirtlich war und viele Gefahren für die Bergleute und Reisende barg. Man kann den Harz von damals zurecht als noch „wilder“ bezeichnen als er es heute ist!

Geschichte im Harz

Wildemann bietet heute viele Freizeitmöglichkeiten!

Bild eines Förderwagens des 19-Lachter-Stollens in der Oberharzer Bergstadt Wildemann.
Ohne Frage: Der 19-Lachter-Stollen ist eine absolute Sehenswürdigkeit in Wildemann und im Oberharz. Nicht nur der Bergbauinteressierte wird den Besuch mit Führung gut finden. Der 19-Lachter-Stollen gehört mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist ein Zeugnis des Oberharzer Erzbergbaus.

Ganz unabhängig von der Herkunft des Stadtnamens, ist Wildemann von der Oberharzer Natur geprägt, die sich durch zahlreiche Berge, dichte Nadelwälder, Teiche und Flüsse sowie Bergwiesen auszeichnet. So ist es selbstverständlich, dass die Gegend um Wildemann über gut ausgeschilderte Wege verfügt, die zum Wandern einladen und herrliche Aussichten bieten.

Bekannte Wanderwege bei Wildemann:

  • Försterstieg
  • Werwolfsweg
  • Grüne Runde
  • Weg des ewigen Regens
  • Weg der Sterne
  • Blaubeerweg

Selbstverständlich gibt es darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Wanderwege bei Wildemann, die teilweise in andere Bergstädte bzw. Orte führen und einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad haben. So gelangt man von Wildemann aus leicht nach Lautenthal oder nach Bad Grund. Ebenso befinden sich Bockswiese und Hahnenklee in einer Entfernung, die man leicht zu Fuß bei einer Wandertour zurücklegen kann. Auch nach Zellerfeld ist es von der Entfernung her nicht weit von Wildemann aus. Fährt man mit dem Auto von Wildemann nach Clausthal-Zellerfeld – oder umgekehrt – führt die Straße eigentlich über einen ziemlich Umweg, weitestgehend parallel zur ehemaligen Bahntrasse. Die Luftlinie ist natürlich deutlich kürzer!

Wildemann – Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Freizeitangebote:

  • 19 Lachter Stollen (Besucherbergwerk und UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Maria-Magdalenen-Kirche (Rekonstruktion der abgebrannten Kirche, Baujahr 1915)
  • Bergbauernhof Klein Tirol (Züchtung von bedrohten Rassen wie Rotes Höhenvieh durch Wolfgang Beuse)
  • Viehaustrieb und Hirtentreffen zum Erntedankfest (jährlich erster Sonntag im Oktober)
  • Kurpark (mit Konzertanlage)
  • Freibad (im Spiegeltal, umgeben von Fichtenwald mit Spielplatz und Minigolf)
  • Glowgolf Harz (Leucht-Minigolf im Dunkeln)
  • Hundewald (sicherer Freilauf und Treff für Hunde)
  • Walpurgnisnacht (jährlich am 30. April, „Hexentreiben“)

Wildemann im Fazit: Atmosphäre und Oberharzer Natur!

Wildemann im Oberharz mit den Häusern an dem Bohlweg, der Hauptstraße der ehemaligen Bergstadt.
Die Hauptstraße in Wildemann. An den Häusern erkennt man einen typischen Oberharzer Ort, der seine Gründung dem Bergbau zu verdanken hat. Heute ist Wildemann ein ausgezeichneter Ort, um einen Urlaub im Oberharz zu verbringen und die Gegend zu erkunden. Auch ist man relativ schnell in der ehemaligen Kaiserstadt Goslar.

Wildemann ist ein typischer Ort im Oberharz, welcher dem Harzurlauber die Möglichkeit bietet, die charakteristische regionale Landschaft zu erkunden. Zudem vermittelt der Name Wildemann schon an sich eine urige Stimmung, die durch die Lage des Ortes inmitten des Innerstetals und des Spiegeltals verstärkt wird. Auch wenn es sich um die kleinste aller sieben Bergstädte handelt, ist das Freizeitangebot in Wildemann groß. Wanderer, Sportler wie auf Urlauber mit Kindern oder mit Hund kommen in Wildemann voll auf ihre Kosten. Nicht zu vergessen ist auch die Tatsache, dass man schnell die benachbarten Bergstädte wie Lautenthal, Bad Grund oder Clausthal-Zellerfeld erreicht. Ebenso ist der Bocksberg mit seinen Wintersportmöglichkeiten auch nicht wirklich weit weg. Gleiches gilt für die Städte Seesen oder Goslar. Gerade Goslar ist ein überaus empfehlenswertes Tagesausflugsziel, wenn man einen Urlaub in Wildemann verbringt.

10 Gründe für einen Urlaub im Harz

(Visited 468 times, 1 visits today)