Kurtaxe Harz: Ohne geht es wohl nicht

Kurtaxe dagestellt durch eine alte Harzkarte mit Euro-Münzen.
Das Wort „Kurtaxe“ klingt recht almodisch. Ist es aber nicht! In vielen Kurorten des Harzes muss Kurtaxe bar vor Ort entrichtet werden. Da von den Einnahmen Kureinrichtungen und Veranstaltungen finanziert werden, ist die Kurtaxe durchaus sinnvoll. Doch nervt einfach die Tatsache, dass man die Kurbeiträge bar entrichten muss. Denkt also ans Kleingeld!

Wer seinen Urlaub im Süden macht, der wird nicht mit ihr konfrontiert. Wer hingegen in manchen Gegenden Deutschlands urlaubt bzw. übernachtet, wird sie zahlen müssen. Wir reden hier von der sogenannten Kurtaxe – einem Begriff, der recht antiquiert und vielleicht nicht gerade einladend klingt. Im Nachfolgenden geht es darum, was es mit der Kurtaxe auf sich hat und wer diese wann bezahlen muss. Zudem findet ihr eine Übersicht mit den aktuellen Kurtaxen für die bekannten Urlaubsorte im Harz. Keine Sorge, an der Kurtaxe sollte Euer Harzurlaub nicht scheitern!

Wer muss im Harz Kurtaxe zahlen?

Kurtaxe ist eine sogenannte Kommunalabgabe, die von Kurorten, Erholungsorten und sonstigen Fremdenverkehrsgemeinden erhoben werden darf. Steht zumindest so im Kommunalabgabengesetz, und davon machen in der Regel betroffene Orte auch direkt Gebrauch. Im Harz ist man als Urlauber daher oft von der Kurtaxe betroffen, denn viele Orte dort gehören zu der oben genannten Kategorie.

Kurtaxe im Harz – 10 Fakten

  1. Kurtaxe muss von Personen bezahlt werden, die keine Einwohner des Ortes sind und die ihren Lebensmittelpunkt in einer anderen Gemeinde haben => Urlauber.
  2. Die Kurtaxe wird pro Person und pro Übernachtung berechnet.
  3. Verantwortlich für die Entgegennahme der Kurtaxe ist der Vermieter Eurer Unterkunft bzw. das Hotel.
  4. Die Kurtaxe muss vor Ort in bar und im Voraus bezahlt werden.
  5. Bei der Kurtaxe müssen ebenfalls die Gebühren für den Anreise- sowie den Abreisetag bezahlt werden.
  6. Wer die Kurtaxe als Urlauber nicht zahlt, kann ein Bußgeld gemäß dem örtlichen Bußgeldkatalog auferlegt bekommen.
  7. In den Städten, Bergstädten und Orten des Harzes ist die Kurtaxe unterschiedlich, gleiches gilt für mögliche Ermäßigungen.
  8. Kinder und Menschen mit Handicap erhalten in der Regel Ermäßigungen bei der Kurtaxe.
  9. Mit der Kurtaxe sind oftmals Ermäßigungen bei Eintrittspreisen, Fahrkarten usw. verbunden, sodass sich diese durchaus auch finanziell lohnen kann (siehe Harz-Gastkarte, Kurkarte, Harzer Urlaubs-Ticket / HATIX usw.).
  10. Die Kurtaxe wird zweckgebunden genutzt, um die Urlaubsgebiete sauber zu halten, Instandsetzungen an der Infrastruktur durchführen zu können sowie um Feste, Aktivitäten und Freizeitangebote zu finanzieren.

Grundsätzlich kann man also sagen, dass die Kurtaxe durchweg eine sinnvolle Sache ist, da sie letztendlich Euch als Harzurlauber zugute kommt und ihr teilweise auch wieder an anderer Stelle, beispielsweise bei Tickets, sparen könnt. Nervig an der Kurtaxe ist vor allem die Tatsache, dass man diese bei der Ankunft in bar entrichten muss – auch in größeren Hotels. So sollte man vorher den entsprechenden Geldbetrag für die Kurtaxe bestimmen und auch passend dabei haben. Im Verhältnis zu den sonstigen Urlaubskosten fällt die Kurtaxe in der Regel beim Harzurlaub wie auch bei Urlauben in anderen deutschen Regionen aber kaum ins Gewicht.

Werbung (Affiliate-Link)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Harz - Der Reiseführer: Ein Führer durch Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge (Stadt- und Reiseführer)
  • Marion Schmidt, Thorsten Schmidt
  • Herausgeber: Schmidt-Buch-Vlg
  • Auflage Nr. 9 (01.01.2017)
  • Taschenbuch: 112 Seiten
Bestseller Nr. 4
Im Schatten der Hexen: Hexenring (Im Schatten der Hexen / Jage nicht, was Du nicht töten kannst!)
  • Kathrin R. Hotowetz
  • Herausgeber: Geistmühle
  • Auflage Nr. 13 (01.11.2011)
  • Taschenbuch: 322 Seiten

Übersicht – Kurtaxen für ausgewählten Harzer Urlaubsorten

Damit ihr Euch über die anfallende Kurtaxe am Urlaubsort bereits im Vorfeld informieren könnt, haben wir für Euch die Kurtaxen der bekanntesten Harzer Kur- und Urlaubsorte (pro Tag und Person) zusammengefasst.

  • Altenau (Erwachsene: € 1,75, Kinder (6-17 Jahre): € 1,30)
  • Bad Grund (Erwachsene: € 1,80, Kinder (6-17 Jahre): € 0,75)
  • Bad Harzburg (Erwachsene: € 2,00, Kinder (11-17 Jahre): € 1,20)
  • Bad Lauterberg (Erwachsene: € 2,20, Kinder (14-17 Jahre): € 0,40)
  • Bad Sachsa (Erwachsene: € 2,20)
  • Benneckenstein (Erwachsene: € 2,00, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Blankenburg (Erwachsene: € 1,80, Kinder (7-17 Jahre): € 0,90)
  • Braunlage (Erwachsene: € 2,20, Kinder (7-17 Jahre): € 1,10)
  • Buntenbock (Erwachsene: € 1,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Clausthal-Zellerfeld (Erwachsene: € 1,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Elbingerode (Erwachsene: € 2,00, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Elend (Erwachsene: € 2,00, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Friedrichsbrunn (Erwachsene: € 2,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,25)
  • Hahnenklee-Bockswiese (Erwachsene: € 2,30, Kinder (6-17 Jahre): € 1,15)
  • Harzgerode (Erwachsene: € 1,80, Kinder (7-14 Jahre): € 0,90)
  • Hasselfelde (Erwachsene: € 2,00, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Hohegeiß (Erwachsene: € 1,20, Kinder (7-17 Jahre): € 0,60)
  • Ilsenburg (Erwachsene: € 1,60, Kinder (6-16 Jahre): € 0,90)
  • Lautenthal (Erwachsene: € 1,50, Kinder (6-17 Jahre): € 0,50)
  • Quedlinburg (Erwachsene: € 2,50, Kinder bis 6 Jahre befreit)
  • Sankt Andreasberg (Erwachsene € 2,00, Kinder (6-18 Jahre): € 0,50)*1
  • Schierke (Erwachsene: € 2,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,25)
  • Schulenberg (Erwachsene: € 1,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Sorge (Erwachsene: € 2,00, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Stolberg / Harz (Erwachsene: € 2,00, Kinder (6-17 Jahre): € 1,30)
  • Tanne (Erwachsene: € 2,00, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Thale (Erwachsene: € 2,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,25)
  • Torfhaus (Erwachsene: € 1,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Walkenried (Erwachsene: € 0,90, Kinder (7-18 Jahre): € 0,45)
  • Wernigerode (Erwachsene: € 2,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,25)
  • Wildemann (Erwachsene: € 1,50, Kinder (6-17 Jahre): € 1,00)
  • Wolfshagen im Harz (Erwachsene: € 1,50, Kinder (6-15 Jahre): € 0,50)

*1: Preise Hauptsaison vom 20.12.-31.10 / In der Nebensaison vom 1.11.-19.12 (Erwachsene: € 1,00, Kinder (6-18 Jahre): befreit)

(Die obige Liste wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Stand: 05.01.2016)

(Visited 4.958 times, 16 visits today)