Kategorie: Fotografieren

Nebel im Harz: Es wird Herbst! Den ganzen Sommer lang einheitliches Wetter, ohne wirklichen Nebel zu haben, geschweige denn Niederschlag, ist für den Harz mehr als ungewöhnlich. Einige ordentliche Nebeltage im Sommer sind ja meistens drin im Oberharz. Nicht so 2018. Um Nebelbilder im Harz aufzunehmen, benötigt man dieses Jahr wirklich Geduld. Und Glück. Bei

Ein Lost Place außerhalb des Harzes: Viel erwartet hatte ich nicht, als ich mir die Tour zu diesem bekannten Lost Place ausgesucht hatte – eher weit im Voraus anvisiert und zudem mit wirklich sehr geringen Erwartungen an das Ganze herangegangen. Sind gebuchte Touren nicht immer mit dem Massenandrang anderer Lost Places Fotografen verbunden? Gibt es

Von Bergbau, Witwen und Bärlauch… Moos, heller Laubmischwald und die alte Evalinde, ein Naturdenkmal: Schön ist es schon an der Stauffenburg. Zwischen Seesen und Gittelde bzw. Bad Grund gelegen, muss man erst einmal ein bisschen suchen, wenn man die L243 verlässt, denn ausgeschildert ist sie nur von Gittelde aus kommend. Aber wer navigiert sich nicht

In Teil 2 der Reihe „Der Harz in alten Ansichten“ stehen Clausthal und Zellerfeld im Vordergrund. Warum habe ich nicht Clausthal-Zellerfeld geschrieben? Dies liegt daran, dass die Stadt Clausthal-Zellerfeld erst seit 1924 existiert und damit eigentlich noch relativ jung ist. Es gibt sogar noch manch sehr alten Harzer, der in der Geburtsurkunde nur „Clausthal“ oder

Einmal Altglas – immer Altglas? Gilt das auch beim Helios? [WERBUNG, weil Markennennung] Weg von den schnell fokussierenden Kit-Objektiven oder lichtstarken Festbrennweiten wie dem Nikon 35mm oder dem 50mm 1.8er hin zu manuellen und sehr alten Objektiven? Ja! Für das Lensbaby etwa habe ich mich nie begeistern können, es schien mir zu…limitiert. Nett und vielleicht