Kategorie: Tiere im Harz

Wer in diesen Tagen einen Ausflug an einen der vielen Teiche des Oberharzer Wasserregals oder Talsperren unternimmt, wird vielleicht schon die Geräusche hören. Wer dann noch die sumpfigen Bereiche eines solches Teiches oder Gewässers näher unter die Lupe nimmt, wird vermutlich direkt fündig: Erdkröten en masse und mit einem hohen Aktivitätslevel. Waren die Kröten in

Lärm und Böller an Silvester sind der Horror für Tiere und ihre Besitzer Würde ich jetzt einfach mal so behaupten. Jedes Jahr naht das Grauen aller Tierbesitzer in Form von unerträglichem Lärm, unter dem die Haus- und natürlich auch die Wildtiere zu leiden haben. Ich kenne wirklich keinen Hundebesitzer, der im Hinblick auf das nahende

1. Becci, Du bist mit Deinen Hunden im Bereich Dogtrekking sehr aktiv und hast viele Ecken des Harzes kennengelernt – warum eignet sich aus Deiner Sicht ein Urlaub / ein Ausflug im Harz mit Hunden besonders gut? Und worauf muss man achten? (Stichwort Wild, Zecken, usw.) Ich habe den Harz immer sehr hundefreundlich erlebt. Man

Neben den Tierarten, die man in einer ländlich geprägten Umgebung als Kulturfolger auf jeden Fall erwartet, gibt es im Harz für geduldige Reisende zahlreiche spannende Begegnungen. Von Füchsen – bestes Beispiel ist der Brockenfuchs – über Auerhähne, Rothirsche und Wildschweine bis hin zu Waschbären und Edelkrebsen sind für Naturfreunde und Fotobegeisterte viele Tiere im Harz

error: Bitte nicht kopieren!