Nebel im Harz – endlich Herbst!

Nebel im Harz – endlich Herbst!
Nebel gibt es im Oberharz sehr häufig und er ist ein beliebtes Fotomotiv.

Nebel im Harz: Es wird Herbst!

Harzer Natur wie die grünen Teiche des Oberharzer Wasserregals, sehen im Nebel noch viel besser aus.
Die Teiche des Oberharzer Wasserregals wirken im dichten Herbstnebel schon ein bisschen spooky manchmal.

Den ganzen Sommer lang einheitliches Wetter, ohne wirklichen Nebel zu haben, geschweige denn Niederschlag, ist für den Harz mehr als ungewöhnlich. Einige ordentliche Nebeltage im Sommer sind ja meistens drin im Oberharz. Nicht so 2018. Um Nebelbilder im Harz aufzunehmen, benötigt man dieses Jahr wirklich Geduld. Und Glück. Bei Instagram durfte ich sehen, dass auch in anderen Harzorten bisher relativ wenige Nebeltage vorbeizogen. Da fehlt glatt das harztypische Düstere auf den Fotos, besonders in den Nadelwäldern. Oft werde ich gefragt, wo man im Harz am besten Nebel fotografieren kann, da viele Harzbesucher aus der Umgebung nicht so viele Nebeltage ihr eigen nennen können. Die typischen Harzansichten wie die Stabkirche in Hahnenklee, die Elemente des Oberharzer Wasserregals wie etwa die Striegelhäuser oder Teiche, sehen mit Nebel einfach noch viel besser aus. Für Lost Places gilt das selbstverständlich auch! Mehr Nebel geht fast nicht – wenn nur noch manuelles Fokussieren möglich ist, dann ist ordentlich Nebel angesagt.

Werbung
Werbung
Harzer Städte und Orte im Überblick!

Nebel fängt dann an, wenn der Autofokus versagt!

Oberharzer Wälder sehen im Nebel morgens besonders schön aus, da der Nebel alles in Watte taucht.
Ob sehr früh am Morgen oder ganztägig: Der Nebel im Harz ist für Landschaftsaufnahmen, so wie hier in Hahnenklee, sehr beliebt.

In den Höhenlagen, etwa rund um Torfhaus, oder auch in Hahnenklee stehen die Chancen, Nebel im Herbst zu fotografieren eigentlich recht gut. Teilweise halten sich die Nebelschwaden sogar ganztätig, wenn man ein wenig Glück hat. Nur, wenn Fotos von Aussichten wie etwa dem Okertal oder von Sonnenuntergängen geplant sind, dann stört er die Weitsicht natürlich sehr. Nebel kommt halt meist dann, wenn man nicht damit rechnet – und ist dieses Jahr oft einfach rasch verschwunden, selbst in den frühen Morgenstunden. An den Harzer Teichen sieht der Nebel natürlich noch eindrucksvoller aus, als er es ohnehin ist. So erhält man gleich viele spooky Bilder, die gar nicht groß bearbeitet werden müssen.

An einigen Tagen hält sich der Nebel in den Harzer Höhenlagen auch ganztägig. 2018 gab es leider bisher nicht viele Nebeltage im Harz.

Vielleicht kommt der Nebel dieses Jahr noch richtig groß raus, wer weiß!

Darum lohnt sich ein Harz-Urlaub!

Mehr Nebelbilder aus dem Harz!


(Visited 95 times, 3 visits today)
Werbung

About Author

client-photo-1
Lisa
Harz- und naturbegeistert, Faible für Fotografie im Allgemeinen und Vintage-Linsen im Speziellen. Hunde ♥ Bäume ♥ Wälder ♥ Wiesen ♥ Teiche ♥ Natur

Comments

Schreibe einen Kommentar